Über Esieba’s

„Esieba’s“ ist unser FCI geschützter Zuchtstättenname, welcher eine ganz persönliche Bedeutung hat: unser Sohn nennt sein Kuscheltier, welches wir Häschen tauften, „Esie“ (er konnte noch nicht Häschen sagen) und seinen Polster, ein selbstgenähtes Unikat seiner Tante, „Ba“. Vor dem Schlafen fragt er immer nach „Esieba“, er kombiniert die Wörter und beides muss er unglaublich lieb haben. Wir finden diesen Namen so voller Fantasie und erlaubten uns, unsere Zuchtstätte diesen einzigartigen Namen zu verleihen, hinter dem auch eine Geschichte steckt.

Wir, das sind übrigens mein Mann, unsere beiden Kinder und ich. Unser Zuhause liegt nordöstlich ca. 15 Minuten von Wien entfernt, im wunderschönen Weinviertel. 

Seit meiner Kindheit bin ich mit Tieren in Kontakt. Aufgewachsen in Wien hat mir meine liebe Mama keinen Wunsch bezüglich eines Haustieres abgeschlagen; von Hamster, Meerschweinchen, Mäusen, Ratten, Katzen und meinen allerliebsten Frankie, unseren ersten Hund.

Meine Leidenschaft: Hunde

Als wir den kleinen Frankie mit 4 Wochen das erste Mal besucht haben, bei Resi seiner Züchterin, wusste ich sofort, dass ich auch unbedingt einmal züchten möchte. Frankie war alles für mich, ich habe mich mit 14 Jahren bei meinen Eltern bezüglich eines Hundes endlich durchsetzen können und so zog im April 2006 unser Entlebucher Sennenhund ein. Wir ließen Frankie auf alle rassespezifischen Krankheiten untersuchten und aufgrund der vorzüglichen Ergebnisse beschlossen wir ihn der Zucht zur Verfügung zu stellen. Mit Frankie begann mein Interesse auch für Ausstellungen und Frankie war auch sehr erfolgreich, obwohl es mit einem Entlebucher im Ring nicht immer einfach ist. Silvester 2009/2010 hat er dann das erste Mal gedeckt und Anfang März wurden seine ersten Welpen geboren. Es kamen Züchter aus Tschechien, Polen, Russland, der Ukraine, der Niederlande und der Schweiz zu uns. Frankie hat denke ich genau die richtige Anzahl von Nachkommen, weil es ja wichtig ist, dass ein Rüde nicht zu oft deckt. Mein Bub war alles für mich, er hat mich die ganze Jugend lang begleitet und als er mit 13 Jahren am 18.März 2019 gestorben ist, ging mit ihm so viel mehr als nur ein Hund. 

Nach langen Überlegen, welcher Hund zu uns passen könnte, denn der Entlebucher war uns dann eben doch zu temperamentvoll, haben wir uns auf den Golden Retriever festgelegt. 

Also zog Sun im Dezember 2016 zu uns. Sun ist so besonnen, so zärtlich und unkompliziert – der totale Kontrast zu den Entlebuchern und Schäferhunden. Unsere Hündin ist fabelhaft, beispielhaft im Umgang mit Kindern. Sie sekkiert unsere Katzen nicht und macht nichts kaputt. Sun liebt spielen, buddeln und fressen, aber auch kuscheln.

Nach langer Babypause und Überlegen- sollen wir, sollen wir nicht? – haben wir im Frühling 2019 spontan angefangen, unsere Golden Retriever Hündin „Sun“ untersuchen zu lassen. Zuerst auf HD: A, Ellbogen: frei und Schultern: frei, dann die Augen: frei und auch die erste Ausstellung hat mir sehr gut gefallen – ja und dann kam der Wesenstest, den wir mit 93 von 99 Punkten bestanden haben. 

Schließlich wurde am Krampustag, 05. Dezember 2019 Esieba’s A-Wurf geboren. Sun brachte instinktsicher und komplikationslos 9 Welpen zur Welt, ich bin nach wie vor beeindruckt und auch sehr dankbar, dass das so wundervoll verlief. „Meine“ erste Hundegeburt zählt zu den schönsten Erlebnissen meines Lebens und ich hoffe, dass noch viele weitere Welpen in Esieba’s Zuchtstätte geboren werden. 

Unsere Welpenstube

Unser Ziel ist es gesunde, robuste und typvolle Golden Retriever zu züchten. Die Verpaarungen sollen den Genpool nicht verkleinern, sondern ein ergänzendes Pärchen darstellen und natürlich werden die Gesundheitsergebnisse der Eltern bestmöglichst gewählt. 

Unsere Welpen wachsen bei uns im Haus auf. Sie lernen Alltagsgeräusche kennen: Staubsauger, Geschirrspüler, Geschirr aus- und einräumen, Türglocke, Rasenmäher, Fön,…

Nach ein paar Wochen lernen auch unsere Katzen die Welpen kennen, dadurch wird jeder Welpe auch an Katzen gewöhnt.

Unsere beiden Kinder und ihre Freunde sorgen dafür, dass unseren Welpen von Anfang an Kinder kennen, die aber wissen, wie man mit einem Hund richtig umgeht. Nach einigen Wochen werden sie auch unseren Garten immer öfter erkunden, wo einige Spielgeräte wie zum Beispiel ein Balancebrett auf gestellt werden.

Die kleinen Esiebas wachsen am Land auf, wo wir die Möglichkeit haben verschiedene Tiere kennen zu lernen (Gänse, Hühner, Schweine, Pferde,…) und werden an tägliche Situationen gewöhnt: Autofahren, Kinderwagen, Fahrräder, Regenschirm,… 

Unsere Schätze werden ausschließlich mit Schutz- und Kaufvertrag vergeben. Zum Abgabezeitpunkt sind unsere Hunde geimpft, gechippt und entwurmt. Die Welpen werden in ausgewählte Familien vergeben, die auch dazu bereit sind, nach einem Jahr die rassespezifischen Untersuchungen zu machen. Der Welpe wird so ausgewählt, dass er zu dem Lebensumfeld der Familie gut passt. 

Da unsere Welpen sehr begehrt sind, bitten wir Sie rechtzeitig Kontakt aufzunehmen.